Warum 98 Oktan für ein leistungsoptimiertes Auto unerlässic ist - Fastlane Tuning Schweiz

Warum 98 Oktan für ein leistungsoptimiertes Auto unerlässic ist

Stufe 2 Upgrades

In der Finanzbranche sagt man, dass es so etwas wie ein kostenloses Mittagessen nicht gibt. Das bedeutet, dass man ein Risiko in Kauf nehmen muss, um einen Nutzen zu erzielen. Das Gleiche gilt für die Kraftstoffqualität und die Optimierung Ihres Fahrzeugs (Chiptuning) für mehr Leistung. Um Ihr Auto leistungsfähiger zu machen, müssen wir eine höhere Kraftstoffqualität verwenden. Eine höhere Kraftstoffqualität ermöglicht es uns, den Verbrennungszeitpunkt für eine maximale Drehmomententwicklung zu optimieren.

Bei Fastlane Tuning Schweiz programmieren wir Ihr Fahrzeug so um, dass die Leistung mit 98 Oktan Kraftstoff optimiert wird. Wir tun dies, weil ein Kraftstoff mit höherer Oktanzahl weniger anfällig für Vorzündungen ist und der höhere Energiegehalt dieses Kraftstoffs mehr Leistung erzeugt. Wenn Sie Ihr Fahrzeug auf Leistung getrimmt haben, schränkt der Betrieb mit einem minderwertigen Kraftstoff die verfügbare Leistung ein und setzt Sie auf lange Sicht potenziellen Motorschäden durch Frühzündung aus. Bevor Sie in Panik geraten und zum Telefon greifen, um Ihren Tuner umzubringen, sollten Sie einige Dinge wissen:

1. Moderne Verbrennungsmotoren sind vollgestopft mit Sensoren, die Luftqualität, Luftmenge, Kraftstoffqualität, Kraftstoffmenge, Zündzeitpunktverstellung, Zündzeitpunktverzögerung, Ladedruck, Motortemperatur, Außenlufttemperatur und Hunderte anderer wichtiger Bedingungen überwachen, um den Betrieb zu optimieren. Das bedeutet, dass sich Ihr Fahrzeug auch an Kraftstoff von schlechterer Qualität anpassen kann.

2. Das bedeutet nicht, dass Sie Ihren Motor zerstören, wenn Sie beim Starten des Fahrzeugs Kraftstoff mit 95 Oktan verwenden!

3. Sensoren und Motorsteuerungscomputer können nicht sofort reagieren. Sie brauchen ein paar Millisekunden. Hier liegt das Risiko!

In der Zeit, die die Sensoren eines Motors brauchen, um eine Vorzündung zu erkennen und das Signal an den Motorcomputer zu senden, damit dieser neue Berechnungen anstellt und das Problem behebt, kann ein Motorschaden entstehen. Das System benötigt einige Millisekunden, um sich anzupassen und die Vorzündung zu stoppen, indem es den Zündzeitpunkt und das Kraftstoff-Luft-Verhältnis anpasst. Bei wiederholtem Auftreten summieren sich diese wenigen Millisekunden zu Minuten, die zu Betriebsstunden werden, in denen Schäden auftreten. Schließlich kann dies zum Ausfall von Komponenten führen.

Wenn ein Motor, der für 98 Oktan optimiert ist, mit 95 Oktan betrieben wird, besteht die Gefahr von Vorzündungen und Schäden. Das ist der Hauptgrund, warum Sie Ihr Auto tunen und sich verpflichten, es richtig zu betanken, wenn Sie es auf lange Sicht gesund erhalten wollen.

Uns ist klar, dass gelegentliches Tanken von 95-Oktan-Kraftstoff vorkommen wird, ob Sie wollen oder nicht, also gibt es Möglichkeiten, mit der Situation umzugehen und Schäden an Ihrem Motor zu vermeiden:

1. Geben Sie bei 95-Oktan-Kraftstoff niemals Vollgas.
2. Führen Sie ein paar Flaschen Oktanverstärker in Ihrem Auto mit.
3. Halten Sie einen regelmäßigen Wartungsplan ein.

Wenn Sie ruhig und nicht mit Vollgas fahren, Vollbeschleunigung vermeiden und kein Überholen machen, befindet sich Ihr Motor nicht in einem Zustand fortgeschrittener Steuerzeiten, der zu Vorzündungen und Schäden führen würde. In der realen Welt, in der die Dinge nicht immer nach Plan verlaufen, kann die Situation durch ruhiges Fahren gemeistert werden, bis Sie die Oktanzahl Ihres Kraftstoffs erhöhen können.

Fahren Sie also ruhig, wenn Sie 95 tanken, widerstehen Sie dem Drang, Ihren Motor herauszufordern, und geben Sie ihm so bald wie möglich 98 Oktan Kraftstoff. Wie immer ist jeder willkommen, in der Werkstatt auf einen kostenlosen Kaffee vorbeizukommen. Es macht nichts, wenn Sie kein Kunde sind, wir freuen uns immer über Ihren Besuch.

Zurück